STEP BY STEP

STEP BY STEP

Treppenschutz

04.01.2017

Industrielle Treppenhersteller und Treppenbautischlereien verarbeiten unlängst Wasserlack und natürliche Öle und Wachse. Auf der Suche nach VOC-konformen Produkten werden die Verarbeiter bei Oli Lacke schnell fündig. Dabei leisten die Oberflächenschutzprodukte von Oli Lacke viel mehr, als nur die Grenzwerte der Decopaint-Richtlinie einzuhalten.

GUT UND GÜNSTIG

Mit »OLI-AQUA ECO T 18.26 I 1-K Mehrschichtlack«bietet Oli Lacke einen rationellen Wasserlack für die serielle Lackierung von Wohntreppen. Eine hohe Abrieb- und Kratzbeständigkeit und eine ausgezeichnete Widerstandsfähigkeit gegenüber handelsüblichen Handcremes und Haushaltschemikalien sorgen für eine lange Lebensdauer der Oberflächen von Handlauf und Stufen. Der Lackfilm ist hochtransparent, selbst auf dunklen oder dunkel gebeizten Hölzern. Dabei ist der thixotrope Lack festkörperreich und eignet sich auch für hängende Bauteile. Gleichzeit wird die im Treppenbau geforderte Lackschichtdicke von 90 µm in drei Spritzgängen spielend erreicht. Für den Ein-Komponenten-Lack sprechen weitere praktische Gründe: Es gibt nichts zu mischen oder anzurühren. Damit gibt es auch kein Problem mit der offenen Zeit. 

MIT ODER OHNE HÄRTER 

Wer die Option eines 2K-Lacks nutzen möchte, ist mit dem »OLI-AQUA MODU T 18.32 I 1K/2K-Treppenlack« gut beraten. Dieser für die Spritzlackierung von Treppen und dreidimensionalen Objekten ausgelegte Wasserlack ist je nach Einsatzbereich als 1K- oder 2K-Lack zu verarbeiten. Der Härter ist schnell und einfach einzuarbeiten und gewährt eine Topfzeit von vier Stunden. Bauteile, die mit und ohne Härter beschichtet wurden, bleiben optisch passfähig zueinander.  Der Klarlack zeichnet sich durch seine sehr gute Lichtechtheit sowie seinen guten Stand auf senkrechten Flächen aus und ist außerordentlich widerständig. Damit kann der Treppenhersteller beispielsweise für die öffentliche Hand Treppen mit erhöhter Beständigkeit gegen Abrieb oder Chemikalien erzeugen.

EINE STARKE ALTERNATIVE

Der lösemittelbasierte »OLI-KS 8.20 I 1K-Hartsiegel« kombiniert die optischen Vorteile eines Öls mit der umfassenden Schutzwirkung eines Kunstharzsiegels. Er entspricht der Dekopaint-Richtline und darf auch für fest eingebaute Teile am Objekt verwendet werden. Damit stellt er im Bereich des Treppenbaus und der Renovierung eine interessante Alternative zu Wasserlacken dar. Die Beständigkeit des 1K-Siegels liegen auf dem Niveau eines 2K-PUR-Lacks. Optisch und haptisch wirken die Oberflächen wie geölt, wobei der natürliche Holzfarbton nur dezent betont wird. Die Applikation kann in zwei dünnen Aufträgen mit je 70 g/m² durch Spritzen, Streichen oder Rollen erfolgen. 

NATÜRLICHES GEFÜHL 

Auch bei Massivholztreppen werden ökologische Finish-Behandlungen immer beliebter. Im Einklang mit diesem Trend stehen die Imprägnierungen »OLI-NATURA Hartwachsöl« und »OLI-NATURA Projektöl«. Sie dringen tief in das Holz ein und verleihen der Treppe eine natürliche Optik und Haptik. Dabei sind die Produkte problemlos in zwei Aufträgen zu spritzen, zu streichen oder zu rollen. Die so behandelte Oberfläche ist strapazierfähig geschützt, sehr pflegeleicht und reparaturfreundlich. Beschädigte Stellen können einfach partiell angeschliffen und nachgeölt werden.

Pressekontakt OLI Lacke:

Sylke Schubert-Temmen

Geschäftsleitung / Marketing

+49(0)37208 84 246 geschaeftsleitung@oli-lacke.de VCF-Datei herunterladen

OLI-Newsletter

Alle News bequem per Mail erhalten.
Sie erhalten einmal im Monat Informationen über unsere Produktneuheiten, relevante Verarbeitungshinweise und Objektberichte.

Jetzt anmelden
Alle News bequem per E-Mail

Datenschutz