ALLES PALETTI

ALLES PALETTI

29.05.2017

Die Idee, aus Transportpaletten Möbel zu machen, gewinnt immer mehr begeisterte Holzliebhaber für sich. Vor allem, wenn die so entstandenen Möbel mit den OLI-NATURA-Ölen und -Wachsen auf natürliche Weise geschützt werden.

Ohne Transportpalette läuft im Warenverkehr gar nichts. Doch die unscheinbare Transportpalette kann noch mehr. Sie hat sich inzwischen zum Lieblingsbaustoff der Upcycling-Bewegung entwickelt. Aus diesem äußerst interessanten Werkstoff werden heute Paletten-Möbel für drinnen und draußen gefertigt. Inzwischen spricht das raue Material rund um den Globus alle Altersgruppen und Milieus an. Es ist das neue Trendmaterial, das einfach neu zusammengesetzt wird. Zudem sind Palettenmöbel stabil, kostengünstig, natürlich und vor allem nachhaltig. Kein Wunder, dass immer öfters ausgediente Europaletten ein neues Leben als Couchtische, Doppelbetten, Bücherregale oder Lounge-Gartenmöbel führen.

Auch zum Selber-Machen geeignet

Die neue Popularität der Holzpalette hat unlängst kreative Möbel-Manufakturen erreicht. Sie bauen und verkaufen von Hand gefertigte Paletten-Möbel, die mit einem schnell zusammengezimmerten Mobiliar nichts gemein haben. Es sind vielmehr kreative Unikat-Möbel aus recyceltem Palettenholz, die garantiert für neidische Blicke der Gäste sorgen. Doch man muss kein Tischler sein, um Palettenmöbel herzustellen. Mit etwas handwerklichem Geschick kann man aus den vorgefertigten Holzelementen selbst leicht ein Bett oder einen Tisch bauen. Zudem bietet das Internet jede Menge Ideen, Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Thema „Palettenmöbel selber bauen“.

Natürlicher Schutz für neue Möbel aus alten Paletten

Im Grunde sind Europaletten sehr widerstandsfähig und brauchen kaum Pflege. Wem das rohe Holz nicht gefällt, kann es mit den OLI-NATURA-Ölen und -Wachsen in Natur oder in Farbe behandeln. Die Öle und Wachse sind nicht nur etwas fürs Auge – sie schützen auch das Holz von innen. Für Outdoormöbel empfiehlt sich das witterungsbeständige »OLI-NATURA Yacht- & Teaköl«. Für Indoormöbel hingegen eignen sich das »OLI-NATURA Projektöl« und das »OLI-NATURA Hartwachsöl« besonders gut. Generell sollten die Paletten vor dem Anstrich gründlich gesäubert und abgeschliffen werden. Danach das Öl gleichmäßig dünn in Holzmaserrichtung aufstreichen und kurz einziehen lassen. Stark saugendes Holz muss möglicherweise ein zweites Mal behandelt werden. Eventuell überschüssiges Öl mit einem Baumwolltuch abnehmen. Die Oberfläche ist bereits nach 1 bis 2 Stunden staubtrocken und nach 2 bis 3 Tagen je nach Witterung voll durchgehärtet. Die geölte oder Hartwachsöl-behandelte Oberfläche lässt sich übrigens sehr gut überarbeiten, was bei Lackoberflächen nicht möglich ist. Die betreffende Stelle kann leicht partiell angeschliffen und nachgeölt werden.

SST_24.05.2017

Pressekontakt OLI Lacke:

Sylke Schubert-Temmen

Geschäftsleitung / Marketing

+49(0)37208 84 246 geschaeftsleitung@oli-lacke.de VCF-Datei herunterladen

OLI-Newsletter

Alle News bequem per Mail erhalten.
Sie erhalten einmal im Monat Informationen über unsere Produktneuheiten, relevante Verarbeitungshinweise und Objektberichte.

Jetzt anmelden
Ähnliche News
NATÜRLICHER WETTERSCHUTZ

NATÜRLICHER WETTERSCHUTZ

08.03.2017

Yachtdecks, Terrassen und Gartenmöbel aus Holz sind wunderschön. Damit sie es auch bleiben, ist die Oberflächenschutzbehandlung wichtig. Dabei hängt der Pflegeaufwand maßgeblich von der Holzart ab. Besonders Harthölzer wie zum Beispiel Teak sind von Natur aus sehr widerstandsfähig und brauchen kaum Schutz. Die Witterung lässt sie aber mit der Zeit silbergrau werden. Nicht jedem gefällt die natürliche Patina. Wer diese Verfärbung vermeiden will, kann den natürlichen Holzfarbton regelmäßig auffrischen.

weiterlesen
Alle News bequem per E-Mail

Datenschutz